Oberösterreichsischer Kunstverein

Ein Stimmungsbild aus dem OÖ Kunstverein mit
Statements von Künstler*innen und Kunstfreund*innen!

 
zum Video:
_ART CAN BREAK YOUR HEART

Patricia Josefine Marchart, Who is your brick?, 2018

Beteiligung am NEXTCOMIC Festival vom 14. bis 23. März 2019

Wir zeigen in unseren Schaufenstern Arbeiten von Patricia Josefine Marchart

Patricia Josefine Marchart enttabuisiert in ihren radikalen Arbeiten. Sie ist zensurimmun, vor allem aber frei von jeglicher Selbstzensur. In ihren sehr direkt wirkenden Karikaturen ("Kritzeleien") entblößt sie den Menschen bis zur Kenntlichkeit und vermeidet unnötige Umwege. Die Nacktheit des Menschen wirkt so unverschämt entwaffnend und erzeugt beim Betrachter spontan Verlegenheit.

Ihre Arbeiten interagieren mit Recycle-Materialien, etwa Karteikarten, Zielscheiben, Symbolen, um damit thematisch seriell in rondoartigen Varianten zu spielen. Sie überzeichnet anthropologische Archetypen und geht auf Konfrontationskurs gegen Verdrängtes.

Beim Betrachten kann ihrer Direktheit nicht ausgewichen werden. Selbst Grenzwirklichkeiten und Schamlosigkeit wie einen empathielosen Donald Trump ("Fuck America great again") kontert Marchart mit geschärfter Ironie. Dass Marchart selbst gegen dessen längst die Realität überholende Irrationalität mit ihren Comix-Geschützen wirksam den Widerstand eröffnet, spricht für die hohe Kunst und intelligente Politik ihrer Zeichnungen.
Text: Mag. Alfred Pittertschatscher
www.lovebrut.com

NC-Welcome: Donnerstag, 14. März 2019 um 19.15 Uhr

Dauer der Schaufensterpräsentation: 15. März bis 23. März 2019

Walter Angerer-Niketa, Ikarus, 2015
Ausstellungsansicht I
Ausstellungsansicht II

Mittwoch, 27. Februar 2019 um 19 Uhr

Walter Angerer-Niketa
Arbeiten von 1971-2015

Hauptthema der künstlerischen Arbeit Walter Angerer-Niketas ist das Aufzeigen von
Spannungsverhältnissen wie: Stabilität - Instabilität, Symmetrie - Asymmetrie, Aktiv - Passiv. 

Zur Ausstellung wird ein neu erschienener Katalog zu seinem Werk präsentiert.
Ein Projekt in Kooperation mit zs art galerie Wien.

Einführung: Mag.a.phil. Maria Christine Holter, Kunsthistorikerin und Kuratorin

Dauer der Ausstellung: 28. Februar bis 3. April 2019